• 32

    Wurst und Fleisch und andere Clubs

    Gerüchteküche, Munkelei (Brunskis Lieblingsphrase “man munkelt”) und harte Fakten – in den nächsten Wochen springen neue wie alte Läden vom 10er Turm ins eiskalte Nightlifebecken oder feiern ihr Comeback.

    Ganz neu ist das “Wurst und Fleisch” am Rotebühlplatz zwischen “Lange Theke” und Onanierkabinen. Opening, wenn alles gut geht, nächsten Freitag, 25. Februar. Zunächst noch eine Weltneuheit: Der unglaubliche KTV-Rangeheffekt, heute früh schon beim Patentamt angemeldet.

    Absolute Weltklasse wie Arsenal gestern Abend! World Press Foto! Will nen Preis! Gebt ihn mir! Verkauf ihn auf Ebay!

    In der Zone hat es vor einem Jahr schon mal die Tanzende Stute versucht, heute Sultan Saray, war halt nix, war halt auch doof gemacht, undefinierbarer Wirtshausclubstyle, und mitunter die falschen Leute am Drücker. Beim Wurst und Fleisch sieht das anders aus, könnte die Ecke tatsächlich beleben, eine bunte Truppe aus Nachteulen, darunter auch vom Oblomow.

    Aber wie kommt man auf den Namen Wurst und Fleisch? Ganz einfach, man hat von einem sanierungsbedürftigen Gebäude die Leuchtreklame ergattert.

    Das ist der erste Laden, den ich kenne, bei dem ein Schild Namenspate war. Aber warum auch nicht?

    Mit viel Liebe zum Detail hat man das ehemalige zweigeschossige Sonnenstudio bar- und clubtauglich gemacht.

    Aktuell noch schwer Baustelle, klar, Bars, Sound und Licht stehen schon und man kann absehen, dass hier etwas Feines entsteht. Auf obigen grünem Boden im 1. OG soll mit Blick auf den Rotebühlplatz zukünftig getanzt werden.

    Programmatisch setzt man zunächst am Donnerstag auf Soul & Funk, am Freitag auf Elektronisches und samstags bunte Breakbeat-Welt von HipHop über Dubstep bis Drum´n´Bass. Muss sich natürlich alles entwickeln. Eintritt ist frei.

    Die Treppe hat es mir besonders angetan.

    Der untere Bereich wird auch tagsüber ab 15:00 Uhr geöffnet, Kaffee wurde heute früh schon tonnenweise angeliefert.

    Da das Gebäude früher oder später saniert werden soll, ist das Wurst und Fleisch vorerst eine temporäre Angelegenheit für ein Jahr. Vielleicht auch zwei. Weiß man nicht.

    Bei besagten Opening am 25. Februar (Termin wie gesagt unter Vorbehalt) stehen Russ Gabriel, Techno-Pionier aus UK, längst in Stuttgart beheimatet und verantwortlich für den Freitag, und die Ruheweg-Morten an den Decks.

    Weiterhin wird auch das Moulin Rouge in der Kronzprinzstraße im April zurückkehren. Betreiber Eduard Shala hat die Location komplett saniert und in Interieur, Licht und Sound investiert. Beim Comeback wird das Programm geswitcht, freitags elektronische Musik und den Samstag sollen 0711 gestalten.

    Außerdem munkelt man – oh Gott, das wollte ich schon immer mal schreiben – dass die Schräglage-Boys einen neuen Spot haben und vor der Unterzeichnung des Mietvertrags stehen. Mehr ist mir dazu aber momentan nicht bekannt.

 
32 Kommentare »
 

LaberLaber 32 Kommentare

  1. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 12:04

    Goil, das Schild kenn ich! Hing bis vor kurzem in der Hohenheimer Straße, der Laden hat mich immer an nen Horrorfilm erinnert – komplett weiß gekachelt und ich war mir nie sicher ob die Wurst und Fleisch verkaufen oder Wurst und Fleisch-Verarbeitungsmaschinen.

    Jetzt ist da ein Brautmoden-Laden drin :-D

  2. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 12:10

    genau… wusste gerade beim schreiben nicht mehr ob uwe hohenheimer oder immenhofer gesagt hat.

  3. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 12:13

    bei neuen läden in stuttgart solte man grundsätzlich trotz kostenlosem eintritt mindestens 5€ an der tür oder mindestens drei freigetränke erhalten, wenn man sich mindestens 30 minuten in der lokalität aufhält!

  4. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 12:16

    yes yes

    brauch eh ne neue location für unsere smile vs. weiße stiefel party.

  5. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 12:18

    ach ken ;)

  6. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 12:30

    hmm Der Name Radio Bar war doch ein wenig aus der Not des Schildes geboren oder nicht? Klar war auch der Laden drin, aber ich erinnere mich, dass man das Schild wenigstens fast ganz hängen lassen wollte.

  7. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 12:37

    Sieht super aus. Ich bin gespannt und freu mich wie der Teufel!

  8. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 12:45

    haha, habe meinen zivi gemacht über dem laden wo das schild herkommt wenn ich mich nicht ganz irre…. hohenheimser str…. die welt ist halt klein :)

  9. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 13:28

    @Thorsten: ein Brautmoden-Laden erinnert mich auch an einen Horrorfilm *duck*

  10. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 13:36

    @alx: Stimmt!

  11. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 13:45

    @alx ja, *seufz* DAS war doch mal ne fette Bar!

  12. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 13:49

    Aha, das Programm werden se nach zwei Wochen ändern! Wetten! ;-)

    Übrigens, der wirkliche top secret spot is die Lange Theke! Muss man mal drin gewesen sein!

  13. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 13:51

    ja mann, 1:0 für alx

  14. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 14:22

    Hohenheimer oder Immenhofer. Grad Wurscht. Überall schon gewohnt. Ick freu mir drauf. Das wird bestimmt gut.

  15. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 14:45

    Unterm Deckel vom Braukessel in der Langen Theke ist’s sau gemütlich :-)

  16. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 14:48

    Hehe, an dem ominösen Schild bin ich auch 5 Jahre täglich mit der Bahn vorbei gefahren. Der Laden sah echt immer bissl nach SAW aus ;-)

    Is da jetzt ne Fetisch-Brautmodenladen drin? Hab grad irgendwie so n Bild von ner fetten weißen Metzgerschschürze, den passenden Gummistiefeln und nem schicken Schleier vor Augen.

  17. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 16:04

    cool, und wenn man ins WuF nicht rein kommt kann man einfach in der langen theke einen über den frust trinken :-)

  18. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 16:32

    ach der Ken…hat immer die gleiche CD drin ;-)

  19. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 17:20

    @ Franzi und Martin:

    Missstände müssen wieder und wieder angeprangert werden! ;)

  20. Donnerstag, 17. Februar 2011 um 20:46

    @ Mikato da geb ich dir mal vollkommen recht… lange theke is immer wieder witzig und ich bezwifel das da lange dnb und dubstep gespielt werden wird und dann noch für umme ?!?!

    anyway sieht auf jeden interessant aus und reinschauen werd ich sicher mal :)

  21. Freitag, 18. Februar 2011 um 19:37

    haha, das würst und fleisch schild aus der hohenheimerstraße lebt weiter. da muss ich mit den teenies hin (die als kids gefargt haben “duhu, wieso heißt das würst”). cool.

  22. Montag, 21. Februar 2011 um 0:17

    soll das jetzt die alternativlocation werden, falls man im fischlabor mal keinen platz bekommt?

  23. Montag, 28. Februar 2011 um 11:11

    oblomow sucks!

  24. Montag, 28. Februar 2011 um 11:22

    war cool am freitag, nettes publikum – und ein kleiner billardtisch im puffroten nebenraum! dj war auch gut, war aber eher so 78-82 disco-proto-rap und nullinull elektronisch, was ich aber def nicht schlimm fand ;)

  25. Montag, 28. Februar 2011 um 11:35

    hab auch viel gutes gehört.

  26. Montag, 28. Februar 2011 um 12:27

    Ich fand’s einfach zu voll, die Mukke zu laut und nichtssagend.
    “Lass mal hingehen, wenn es nich so voll ist.” – “Jup.”

  27. Montag, 28. Februar 2011 um 12:30

    gut opening halt… öfters mal überlaufen

  28. Montag, 28. Februar 2011 um 13:10

    Wir spielen am kommenden Freitag bestimmt elektronisch, d.h. Magali und Ich als TurntableGossip… also reinschauen!!!

    P.S.: Vieleicht kann Maddin ein kleines Feature auf Kessel machen;-)))

  29. Dienstag, 1. März 2011 um 16:30

    gibts da schon ein offizielles monatsprogramm oder erst wenn funk, soul, black und disco-classics laufen? :)

  30. Sonntag, 6. März 2011 um 23:46

    …war schon jemand da ?

  31. Montag, 7. März 2011 um 8:40

    @gregor: … comments gelesen? :)

  32. Montag, 7. März 2011 um 12:27

    @Gregor: netter Laden, wir jetzt schon 2x dort und geh auch wieder hin. Nur ne Website scheints noch nicht zugeben, so dass ich immer bei kessel.tv das Programm fürs WE abwarten muss ^^

Kommentar hinterlassen

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.