• 1

    Max Herre Unplugged in Lubu Recap

    Achtung, schon wieder aaaaaalttt!!!!!111!! Und sowieso wart ihr eh alle dort! Aber mir doch egal!

    Das Konzert war auch schon wieder vo zweieinhalb Monaten, es war der 2. August, und nach der Tour hat Max sporadisch ein paar Clips von der Unplugged Tour auf Vimeo gestellt. Als ich das letzte Mal geschaut habe, gabs den Lubu-Part noch nicht, und das muss schon wieder vor über einen Monat gewesen sein. Jetzt halt mit Verspätung und pünktlich zur Darkness über dem Kessel etwas Summertime Backflash.

    War selbst nicht da, dafür Thorsten. Siehe hier.

     
    1 Kommentar »
     


  • 0

    Zwischenmiete mit Vanessa F. Vogel

    zwischenmiete

    (Foto FB Zwischenmiete

    Morgen: 8 Grad. Optimale Betriebstemperatur für eine Lesung. Die Reihe Zwischenmiete vom Literaturhaus Stuttgart geht mit den richtigen Kaminfeuertemperaturen in die Herbstsaison. Konzept Zwischenmiete: Autoren lesen in Stuttgarter WGs aus ihren Büchern.

    Morgenabend, 22. Oktober mit Vanessa F. Vogel und ihrem Roman “Hertzsmann´s Coffee“, in einer – laut PR- “schicken” 5er-WG in der Hölderlinstraße 57. Warum eigentlich nicht mit Kai Thomas Geiger? Oder mit Ingmar Volkmann? Oder mit Psaiko Dino? Oder mit MC Fitti? Haben auch alle Bücher geschrieben! Beim nächsten Mal dann, ge? Alle durchbuchen. Call me wie Eric Prydz.

    zwischenmiete3

    Frau Fogel und ihr Buch klingen aber auch nicht so schlecht, also gut. Klappe auf:

    Vanessa F. Fogel wurde 1981 in Frankfurt geboren und lebt heute in Tel Aviv und New York. “Hertzmann’s Coffee” (weissbooks) ist ihr zweiter Roman, gemeinsam mit Eva Bonné hat sie ihn aus dem Englischen übertragen.

    “Hertzmann’s Coffee” handelt von Yankele Hertzmann, der sein Leben lang mit Kaffee gehandelt hat und mithilfe seiner Frau Dorale in New York ein Imperium aufgebaut, jetzt ist es an der Zeit, das Unternehmen an seine Kinder zu übergeben. Bei einer Familienfeier kommt es zum Streit um das Erbe. »Happy families don’t have a history«, das ist Yankeles und Dorales Credo, daran haben sie sich immer gehalten. Der Bruch mit seinen Kindern setzt allerdings etwas frei in Yankele, er hat von YouTube gehört und setzt sich nachts in sein Arbeitszimmer vor die laufende Kamera – und erzählt. 

    Hölderinstraße 57, Doors 19.30 Uhr, Beginn 20:00 Uhr, nur Abendkasse, an der es 5 Euro abzudrücken gilt, im Preis sind ein Bier und eine Brezel enthalten. Logischerweise begrenzte Platzzahl. Wie es auf einer Zwischenmiete-Lesung zu geht, sieht man auf der Flickr-Galerie.

     www.facebook.com/zwischenmieteStuttgart

    zwischenmiete2

     
    Keine Kommentare
     
  • 0

    Shrimps are the idiots of the sea

    YouTube Preview Image

    Unsere Antwort auf die stuggi.tv Sexwochen – die ktv Muschelwochen. In einer neuen Rubrik auf dem Blog: kessel.tv.awwwwwwwwwwww.  Die amerikanische Schauspielerin Jenny Slate – bald mit ihrem viel gefeierten Film ‘obvious child’ auch bei uns – hat seit einiger Zeit dieses zuckersüße Side-Project:

    Marcel the shell with shoes on. Eine Muschel, die… naja Schuhe trägt und aus ihrer Welt berichtet. Kennt bestimmt der ein oder andere, haben auf youtube auch ausreichend Menschen gesehen.

    Jetzt gibt’s eine neue Episode. Oder halt Staffel. Weil jetzt gibts auch ein neues (Kinder)buch. The most surprised I’ve ever been. Sicher nicht so übelst geil wie easydoesit, aber bestimmt gut – wobei ich bei easydoesit immer noch auf den Tweet warte: ‘Hätte ich nicht von mir gedacht, aber ich habe in nur 1 Tag das ganze Cro-Buch ausgemalt.’

    Hier noch die ersten beiden Marcel-Filmchen:

     
    Keine Kommentare
     
  • 3

    Musik Made in Stuttgart

    Vorher Bundesvolkstanz, jetzt mal richtige Musik. Erst (glaub) zum zweiten Mal in diesem Jahr, eine Übersicht aus der Stuttgarter HipHop und Electronic-Szene und wie immer bei solchen Sammelposts gilt: kein Anspruch auf Vollständigkeit. Gibt natürlich noch viel mehr. (Und ja, manches ist schon voll aaaalt!!!!11111!!!!!!!) 

     

    natum

    Zwischen jetzt und 2015 liegen nur noch S-City leuchtet und der Weihnachtsmarkt, haben wir am Samstag festgestellt. Es ist also dringend an der Zeit, sich langsam für das kommende Jahr aufzustellen.

    “Two Guys based in Stuttgart”, schon länger Studiopartner und noch länger solo als DJs & Produzenten aktiv, stellen sich unter dem Projektnamen Natum samt Deep-Tech-Wumms für das Jahr 2015 auf, Zielobjekt, logo, Tanzfläche. Zwei dampfige Produktionen wurden auf Soundcloud gewuppt (als Free Download verfügbar), wobei mir vocalige “The Way” taugt. Davon vielleicht noch eine längere Version schneiden?

    Watch also out for 2015 und bis dahin folgen unter der Facebook-Seite oder dem  Soundcloud-Profil.

    Schon Ende letzten Jahres wurde Label Rough Recordings gegründet. Bislang finde ich zwei Releases auf Youtube, die erste datiert von Ende Juni und die klingt positiv in meinem Ohr.

    YouTube Preview Image

    Vor ein paar Wochen feierte man die erste Vinyl-Veröffentlichung im Romantica, die man auf Decks vorbestellen kannbzw. schon vom Label selbst versendet wird.

    rough-2

    Gibt´s von mir ein Instagram-Herzle. Weitermachen.

    www.facebook.com/roughrecordings

    —-

    Schon eine ganze Weile weiter macht Kowalski Musik, das Label zum Club, der Sound zum Club, Start vor über einem Jahr, zwischenzeitlich ist man bei der 007 angelangt.

    Die EPs stammen zum Teil von Kowalski-Residents, sowie DJ-Gästen oder Freunden des Hauses. Die bisherigen Veröffentlichungen, die 008 kommt demnächst von Jochen Pash, spiegeln ganz gut die Gesamtbild vorne am HBF ab – flotter, tribaliger Tech und bis melancholisch drückender Electro-House. Skip it on.

    —-

    Konstantin Sibold hat Ende August im Rahmen einer Mule-Compi ebenfalls einen neuen Tune veröffentlicht…

    YouTube Preview Image

    …und während ich so such, was gerade noch bei ihm geht, finde ich diese alte Interview mit ihm von 2010, aufgenommen (meine ich) im Humptys in der Bahndirektion.

    YouTube Preview Image

    Süüüsss!

    —-

    Ändern wir die Geschwindigkeit und das Genre und werden rappiger. Ziemlich gespannt bin ich auf das zweite Betty Ford Album, erscheint im November und heute wurde die erste Video-Single veröffentlicht.

    Die Betty Ford Boys sind Suff Daddy, Brenk Sinatra und Dexter, also sozusagen die Cream unter den Beatmakern (und damit ist jetzt nicht die Créme gemeint, sondern eine Rockformation, Infotweet für die nach 1954 geborenen Leser) – und Dexter ist zwischenzeitlich (bekanntlich) in Stuttgart sesshaft, und ja, er ist hauptberuflich Kinderarzt.

    Die erste Betty Ford (Ende letzten Jahres erschienen) fand ich vorzüglich und höre sie heute noch sehr gerne. Am kommenden Donnerstag, 23.10. treten die BFBs übrigens im Freund & Kupferstecher auf. Vor einem Jahr haben sie im SPS einen starken Gig hingelegt, ein Besuch ist also empfehlenswert.

    P.S.: Ab 17:30 Uhr schon im Second Hand Records.

    bettyfordboys

     

    Dexter ist ja sowieso bisschen Man of the year, sein ebenso vorzügliches Palmen & Freunde-Album war monatelang Nummer 1 im HHV-Shop, erschienen übrigens bei seinen Heilbronner WSP-Homies (dachte ja erst auf MPM) und auf Wortsport ist vor ein paar Tage die Maggo Ep von Mädness erschienen – ach nee, die erscheint erst Ende dieser Woche.

    Titeltrack: Stark. Sehr sehr stark. Video: Super.

    YouTube Preview Image

    Auch hierfür ein Instagram-Herzle von mir.

    wsp-entertainment.de www.facebook.com/maednessrap

    Schon vor ein paar Wochen / Monaten hat mir ArtisT geschrieben (glaub ich zumindest noch). Junger Kerl, Homerecorings-Style. Das kann so sein oder so (hab heute schon beides gehört), ArtisT jedenfalls finde ich ganz spannend in allen Punkten.

    Man weiß ja auch nie manchmal, warum einem etwas gefällt oder nicht. Dieser Junge hat, finde ich, Potential. Kürzlich kam sein 2014er Mixtape Umgangssprache raus oder hoch auf Soundcloud.

    www.facebook.com/ArtisTxRap

     —-

    Und als Abbinder haben wir noch einen neuen Tune von Mole, den haben wir bei ähnlichen Stuttgart-Musik-Posts schon ein, zwei Mal vorgestellt.

    Video aufm Kopf. Kopf oder Monitor drehen. Danke für die Aufmerksamkeit. Support your local Musikcenter.

     
    3 Kommentare »
     
  • 0

    Bundesvolkstanztreffen in Stuttgart 1977 & 2011

    Zwei Relikte aus der Vergangenheit, gefunden von JMO2 und Stegoe. Zum einen ohne Ton (aber scheinbar mit einem Scooter Megamix durchaus Sinn ergebend), Bundesvolkstanztreffen 1977.

    Man sieht: 1977 war es in der BRD noch etwas dunkel und über einen Instagram-Filter hätte schon damals gefreut. Ansonsten: Viel Tracht, viel zu viel Tracht, bei Tracht wird mir traditionell ziemlich schummrig (mein Cousin hatte 1986 einen Tanzauftritt in Tracht, seitdem bin ich in dem Punkt  schwer geschädigt), wer es aber durchhält, bekommt im Hintergrund ziemlich viel altes Stuttgart, Killesberg, Rosenstein, Schlossplatz, etc. zu sehen.

    Zeiten ändern sich. Gott sei Dank. Bundesvolkstanztreffen 2011 (aus unserer losen Jumpsytle @ Schlossplatz Reihe)

    YouTube Preview Image

     

     
    Keine Kommentare
     
  • 3

    Berti Vogts zum VfB?

    bertivogts

    Geht gut los die Woche. Ich geh mal wieder ins Büro. Geige meinte daraufhin, er mach diese Woche halb halb, also halb Büro, halb Wohni. Thorsten macht halb Büro und halb Gardaseee. Dann trinke ich eben ein paar Halbe und stoße auf die zweite Halbzeit VfB : Leverkusen an.

    Der Verein hat nun Weltmeister, Europameister und den ehemaligen Stefan Raab-Hit Berti Vogts als Sportdirektor im Visier, der seit kurzem bei Aserbaidschan raus ist und erst im Sommer Klinsi bei seinem US-Team fachlich unterstützt hat. Nach einer Weltreise also Zwischen- oder auch Endstation Cannstatt?

     
    3 Kommentare »
     
  • 0

    G-G-G-G-G-G-GGN-UnIT

    Fuffi da real a.k.a. 50 Cent und seine G-Unit kumpeln bissle mit Snoop Lion a.k.a. Snoop D-O-Double-G ab, reden über dies und das und bringen auch ein paar sehr wahre Worte zum Rap-Biz früher und heute zur Sprache. Beste Stelle: Ab 6:53.

    Schönes Wo-wo-wo-wo-Wochenende

     
    Keine Kommentare