5 Kommentare »
 

LaberLaber 5 Kommentare

  1. Mittwoch, 24. August 2011 um 17:46

    Beides Coca Cola Produkte….

  2. Mittwoch, 24. August 2011 um 17:47

    also man erkennt dass die VIO flasche irgendwie unreal aussieht, oder?
    zumindest wenn man drauf achtet und es einem so vorgekaut wird.

  3. Mittwoch, 24. August 2011 um 17:56

    Aber typisches Beispiel für amerikanische Political-Correctness in Werbeanzeigen. Ein afroamerikanisches, ein asiatisches und 2 irischstämmige Kinder.

    Hätten es für die deutsche Kampagne vielleicht lieber erst mal nach Polen geben sollen:

    http://www.engadget.com/2009/0.....photoshop/

  4. Mittwoch, 24. August 2011 um 17:58

    “Beides Coca Cola Produkte….” na dann hab ich in die richtige richtung gedacht.

    vielleicht kann man den spot jetzt noch für relentless verwenden?

  5. Mittwoch, 24. August 2011 um 18:42

    @Kutmaster: Ach, ich glaub’ in den Bessergestellten Schulen, in denen die Werbermenschen ihre Kinder schicken, sieht es in den USA tatsächlich so multikulti aus. Is’ ja mittlerweile schon auf den Fildern so. Das massiv unrealistische ist doch das Kaninchen: EIne Vorschul-Klasse in Deutschland, die sich ein Tier halten darf, das größer ist als eine Heuschrecke oder Kaulquappen? No way! Außer auf Walfdorfschulen.

Kommentar hinterlassen

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.