The King is back

Ich muss sagen, dass ich jetzt nicht der größte Fastfood-Fan der Welt bin, und auch die Glaubensfrage McDonald’s oder Burger King hat mich immer relativ kalt gelassen – wobei ich sagen muss, dass der King schon weiter vorne liegt, aber das ist Geschmacksache.

Auf jeden Fall hat sich aber wohl jeder schon mal gefragt, warum es in Stuttgart-City zeitweise 4 McDonald’s gab, aber noch nie einen Burger King (von der Mini-Filiale im Hauptbahnhof abgesehen).

Jetzt ist es auf jeden Fall so weit, wie mir mein Bruder ganz aufgeregt erzählt hat, denn für ihn und wahrscheinlich auch für viele andere ist das ein Ereignis: Morgen eröffnet am Marienplatz im Ex-Wienerwald bzw. Ex-Hoons eine richtig echte Burger King-Filiale. Damn!

Share on Facebook1Tweet about this on Twitter1Pin on Pinterest0Share on Google+0Email this to someone

60 Comments

  • Björn B. sagt:

    nice, beim Büro um die Ecke…shit, gerade den Winterspeck losgeworden und dann das. Warum? Warummmm?

  • Gusteau sagt:

    Vom Glutamat Imbiss zur Burgerking-Filiale; wirklicher Fortschritt sieht anders aus

  • martin sagt:

    na ja, vielleicht stinkts dann bissle weniger. ging aber verdammt schnell eigentlich, erst sonntag vor einer woche abends am marienplatz eis gegessen, da war es noch hoons. und irgendwie passt die burger-schleuder ganz gut in die böblingerstraße.

  • julia sagt:

    paßt aber wirklich genau da hin…

  • martin sagt:

    „Auf jeden Fall hat sich aber wohl jeder schon mal gefragt, warum es in Stuttgart-City zeitweise 4 McDonald’s gab, aber noch nie einen Burger King (von der Mini-Filiale im Hauptbahnhof abgesehen).“

    Allerdings ist das wirklich eine Frage, die meinen freundeskreis früher tatsächlich stark beschäftigt hat.

  • JMO2 sagt:

    War da nicht immer eine China-Bude drin? Der Hoons ist doch ein Stückchen weiter in der Böblinger Straße, nicht direkt am Eck, oder?

  • Daniela sagt:

    Ja, da war ein Chinese drin.
    Das Hoons wird glaube ich nur umgebaut.

  • martin sagt:

    hm jetzt verwirrst du mich, ich war bis gerade eben auch überzeugt dass er hoons direkt an der ecke klebt

  • Anja sagt:

    Hoons ist ein Haus weiter, direkt neben Burger King…gut wahrscheinlich nicht mehr lange denn die werden bald dicht machen können.

  • stacato sagt:

    Da werden sich die Schüler vom Mörike Gymnasium aber freuen.
    Zu meiner Zeit da gabs für uns Mittags grad mal nen Döner und ne Dose Bier vorm Sport. 😉

  • Patrick sagt:

    Yeah, baby! Da werde ich wohl öfters in den Süden rüber. Nur schade, dass die Filiale nicht nach West gekommen ist.

  • MIKATO sagt:

    kann die Begeisterung so überhaupt nicht teilen, würde nie auf die Idee kommen in der Stadt zum Fastfoodler zu gehen, höchstens man läuft um 11 aus nem Club raus, aber sonst! Naja gut, jedem das seine und schön dass sich so viele Leute freuen! :-)

  • Tobi Tobsen sagt:

    Big King XXL als triple und Chili Cheese Burger FTW

  • martin sagt:

    ich mach da heut glaub gleich mal mittagspause. und heute abend TK-pizza. long lives gute ernährung

  • Patrick sagt:

    Dann viel Spaß vor verschlossenen Türen, Martin 😉

  • martin sagt:

    ah shit. morgen erst. damn. war schon voller vorfreude

  • Marius sagt:

    morgen schon…krass…die bauen ja gerade mal 5 tage da drin um. naja…hoons baut auf jeden fall auch gerade um – und ist direkt nebenan in der böblingerstr.

  • shiny sagt:

    Ich hatte mich das auch schon gefragt (4 MC, kein Burgi)…
    Der hat mir schon gefehlt der Country Burger… 😉

  • dubculture sagt:

    Anja: „Hoons ist ein Haus weiter, direkt neben Burger King…gut wahrscheinlich nicht mehr lange denn die werden bald dicht machen können.“

    Das glaube ich jetzt nicht ; ) Alleine meine Bestellungen halten den Laden am laufen…

  • Gregor sagt:

    …gibt jetzt aber nur noch 3 McD. in der Stadt, find ich schon relativ wenig.

  • Patrice Grad sagt:

    da war auf jeden Fall der Chinese drin…! Bin gestern dran vorbei gelaufen!

  • Anja sagt:

    @dubculture: na dann brauchen wir uns ja doch keine Sorgen um’s Hoons machen. Für meine Fastfood Freakouts bleib ich dem Alpendöner auch weiterhin treu!

  • dubculture sagt:

    Wo ist denn der Alpendöner ?

    Nach nem durchgearbeiteten/-feierten Wochenende brauch ich jemand der Liefert ; )

    By the Way: Mac rules !

  • stacato sagt:

    Wieviele Subways gibts denn eigentlich? mir fallen da vier auf Anhieb ein.

    So langsam werden die Burger Läden durch Sandwidch und Corporate Flavoured Fluffy Coffee schuppen verdrängt.

    bin schon gespannt was als nächstes kommt.

  • martin sagt:

    ich zähle auch spontan vier. s-bahn mitte, hinter dem karstadt, süd, olgastraße. falsch fünf, sophienstraße, ecke Tübinger. da ist mir aber ab und zu ein burger doch lieber

  • kutmaster sagt:

    Nix vier:

    70173 Stuttgart, Eberhardstraße 49
    70173 Stuttgart, Königstr. 31 (Gebäuderückseite)
    70173 Stuttgart, Rotebühlplatz 20a
    70178 Stuttgart, Tübinger Str. 92
    70182 Stuttgart, Charlottenstr. 21 B
    70372 Stuttgart, König-Karl-Str. 54
    70469 Stuttgart-Feuerbach, Leobener Straße 23
    70563 Stuttgart-Vaihingen, Vaihinger Markt 31
    70567 Stuttgart, Kelley Baracks
    70569 Stuttgart-Vaihingen, Patch Barracks

  • martin sagt:

    voll die mafia also

  • kutmaster sagt:

    Und Zuckerkaffee-Klitschen gibt’s laut deren Ami-Homepage jetzt auch 6 in Stuttgart….

  • kutmaster sagt:

    Der Witz ist ja, dass die meisten Sandwich Filialen überhaupt nicht zu laufen scheinen. Man sieht da nie jemanden drin.

    Ich bin mal z.B. in den am Olgaeck um Geld zu wechseln und die Bedienung hat sich gleich erschrocken und war ganz aufgeregt. :)

  • stacato sagt:

    Also der in Leinfelden läuft eigentlich recht gut.
    Mitten im Industriegebiet hat er halt echt gut Kundschaft. Vorallem mit der Büro-Party Platte. die kommt gut rüber.

    Der in Vaihingen ist auch nicht schlecht besucht.

    Keine Ahnung wie der sich am Rotebühlplatz in der Unterführung hält.
    Jedes mal wenn ich da vorbei latsche sehe ich die Angestellten gelangweilt draussen eine rauchen. Bei dem Anblick fehlt mir sogar die Motivation da was zu bestellen.

    Den Feuerbacher kann ich jeden Empfehlen der sich Subway abgewöhnen will. Da ist man teils Froh wenn man sich nur Syphillis einfängt. 😉

  • Anja sagt:

    Alpendöner ist hinten am Erwin-Schöttle-Platz also bei der Haltestelle Schreiberstrasse. Neben Alaturka der beste Döner der Stadt, denn es gibt echtes Fleisch und keine Pressware. Liefern tun die aber nicht.
    Also wenn schon Burger dann BK. Mag eigentlich den XXL am liebsten, geh ich aber nur ungern hin weil der Typ so ein riesen Eimer ist.
    Die Kaffeeklitschen boykottiere ich..zu teuer für echt scheiß Kaffee.

  • Thorsten W. sagt:

    Der Subway in der Tübinger Sraße ist zu, wegen dieses Neubaus der da hin kommt… der am Olgaeck läuft wirklich nicht so richtig gut – aber eigentlich mag ich die Dinger ganz gern.

  • Martin No. 1 sagt:

    Dass die Filialen nicht laufen gehört bei Subway wohl zum Konzept. Die wollen unbedingt größter Fast-Food-Anbieter in Deutschland werden und achten daher nicht weiter drauf, wo ne neue Filiale Sinn macht, sondern kassieren lieber auf die Schnelle zehntausend Euronen und ab dafür:
    http://de.wikipedia.org/wiki/S.....#Expansion

  • Throsten G. sagt:

    ist noch alles nix gegen Starbucks…wie war das nochmal mit den 160 Filialen im Umkreis von 8 km in London-City?

  • martin sagt:

    bezüglich subway war ende letzen jahres auch ein interessanter artikel in der zeit.

    http://www.zeit.de/2009/52/Subway

  • LuisL sagt:

    Soweit ich weiß hatte McD mit der Stadt Stuttgart jahrelang eine Vereinbarung, dass keine andere Burgerkette in der Innenstadt sein darf.
    Mag aber nur ein Märchen gewesen sein…

  • stacato sagt:

    Ich find aber dass in letzter Zeit die Qualität nicht nur in einzelnen Subway Läden nachgelassen hat. Die haben irgend was an Ihrem brot verändert.

    Jetzt mit dem Guten Wetter hängt man öfters am Palast ab. Da ist der Fresh Sub auch eine gute Alternative zum Subway.

    Die Fluffy Coffee Scone mafia hatte mich in NYC regel recht verfolgt. da hieng ja einer fast an jeder ecke. Nicht mal im Buchladen haben se einen in ruhe gelassen. So schlimm hatte ich es aus London nicht in erinnerung gehabt. ist aber auch schon was her. kann sich bei den Insel Affen was verändert haben.

    In Madrid sind vor 6 Jahren auch die Döner Läden wie Pilze ausm Boden geschossen. Da waren meist Deutsch Türken die dort Ihr glück versucht hatten. In Salamanca war sogar einer aus Fellbach. hat man gleich gehört. gabs ne runde bier aufs Haus für den guten Gast aus der Heimat. :)

  • martin sagt:

    jetzt wo du es sagst klingelt es wieder… genau dasselbe hab ich auch schon mal gehört.

  • Thorsten W. sagt:

    Ich hab mich mal mit der Freundin eines Betreibers mehrerer Burger King-Filialen in der Region unterhalten – sie meinte, in Premium-Lagen wie der Stuttgarter Innenstadt will BK wohl immer selber was aufmachen, also nicht über einen Franchise-Nehmer. Und sie haben angeblich nur keine Location gefunden. Ob das jetzt der wahre Grund ist weiß ich net… in der Münchner Fußgängerzone z.B. sind McD und BK ja direkt Tür an Tür

  • Micha W. sagt:

    Man – immer diese Fast-Food-Kritiker…
    Raucht Ihr noch ne Kippe und ich futter dafür nen fetten Wopper!

  • Micha W. sagt:

    Hier die BK-Gutscheine um gleich mal „fett“ zu sparen:
    –> http://xrl.in/582f
    –> http://xrl.in/582g
    –> http://xrl.in/582h

    Gruß, der Micha

  • julia sagt:

    und hier die mc donalds gutscheine, gültig ab 03.05.
    http://www.mcdonalds-coupons.d.....oupons.pdf

    und für die ganz harten die kfc coupons:
    http://www.kfc.de/content/coupons

    mahlzeit!

  • franzi sagt:

    subway ist mir irgendwie auch nicht geheuer: es ist echt in fast jeder filiale leer (die filiale in der stadtmitte ja wirklich fast immer, egal zu welcher uhrzeit man da vorbei kommt) und schmecken tut das labbrige brot auch nicht wirklich….
    nachdem mir im burger king im hbf neulich eine horde mäuse über den weg gelaufen ist, mach ich da auch mal lieber einen bogen drum herum 😉
    aber mcdonalds muss einfach mal ab und zu sein und für den NY-cheescake von starbucks würde ich töten 😉 jaja ich weiß, völlig überteuert…

  • Glückskind sagt:

    @Franzi: das stimmt! so n Cheeseburger vom McD kann manchmal echt das größte sein:)
    Java Chip Chocolate Cream, größter Becher, BESCHTE! hmmmm

  • dubculture sagt:

    @Glückskind – Cheeseburger – dann gehst am Besten mal nach Schorndorf, in dem kleinen Mac am Bahnhof gibts nen Doppel-Cheeseburger – komischer weisse aber nur da…

  • Thorsten W. sagt:

    Burger King – warmer Brownie mit Vanilleeis FTW!!!EinsElf

  • Whiskydrinker sagt:

    @dubculture: Einen Doppelcheeseburger sollte dir jeder McD anbieten können. Nennt sich dann „Grillbestellung“. Jeder McD sollte dir eigentlich jeden Sonderwunsch erfüllen, so lange er nicht den Ablauf der Küche durcheinanderbringt.

    Mittags ist eigentlich im Subway in der Stadtmitte ganz ordentlich was los.

    Stichwort Subway: Zu dem hat es auch mal einen interessanten Bericht in der WiWo gehabt.

    http://www.wiwo.de/unternehmen.....ay-291546/

    Es lohnt sich übrigens, die Schlammschlacht in den Kommentaren zu lesen zu lesen (von hinten rein). Besser wie Kino.

  • Martin Sp. sagt:

    Yes! Chilli Cheese Nuggets regeln.

  • franzi sagt:

    ha, wenn des hier so weitergeht muss ich heute noch einen dieser läden aufsuchen…

  • Micha W. sagt:

    Wow – das mal cool!

    Das Restaurant bietet anscheinend kostenloses W-Lan und man kann per EC- und/oder Kreditkarte bezahlen!

    Und die Öffnungszeiten sind auch mehr an berufstätigen als an Touristen ausgerichtet:
    – Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 01:00 Uhr
    – Freitag und Samstag von 07: 00 bis 03:00 Uhr
    – Sonntag von 10:00 bis 01:00 Uhr

    http://www.stuttgart-journal.d.....gart-sued/

  • Alles eklig. Ich habe einmal „etwas“ beim Burger King in Tübingen gegessen und das war eine Erfahrung, die ich nicht unbedingt gebraucht habe.

  • Micha W. sagt:

    Mein Kleiner und ich waren heute Kunde Nr. 3 & Kunde Nr. 4 :)

    Leider hatten sich 2 Kinder vor gedrängelt – sonst wär’n wir die Ersten gewesen 😉

    War wie immer lecker! :)

  • chris sagt:

    die größte fast tood schweinerei sind aber diese hatalo oder wie auch immer china fressbuden. die stinken so abnorm eckelhaft das ich brechen muss. die eine filiale stinkt den königsbau auf das übelste zu und seit neuestem stinkt eine filiale die s-bahn stadtmitte zu. ich frag mich immer noch wer solche kotzbuden genehmigt. zumal im königsbau auch klamotten läden sind. und wer will schon bei nem nach altem fett stinkenden wok aroma klamotten kaufen. lieber 200 burger kings mit vernüftiger absaugung als einer dieser chniesen fressbuden. wundert mich das sich noch nie jemand darüber ausgelassen hat.

    SAGT HATALO DEN KAMPF AN. WEG MIT DEN STINKEBUDEN!

  • Tobi Tobsen sagt:

    ach, den hotalo find ich gar nicht so schlecht..

  • Micha W. sagt:

    Ich find schon auch, daß HOTALO stinkt.
    Das Essen find ich wiederum recht lecker.
    Scheint also eher ein Marketing-Versäumnis zu sein.
    … z.B. der Crepes-Stand Eingangs Königstraße lebt ja von seiner Geruchswolke…

  • julia sagt:

    bei beiden hotalos muss ich auch jedes mal würgen, wenn ich vorbei laufe. ganz schlimm und im königsbau echt ne frechheit!!

  • chris sagt:

    ach, und ich dachte schon ich bin alleine in stuggi. da bin ich ja froh das es andere mit würger gibt. also funktioniert mein riechkolben doch noch richtig

  • Mit Subway kann man mich inzwischen jagen. War früher öfter dort, aber inzwischen bin ich nur noch bei FRESHSUB (Bolzstr.). Dort schmeckt es mir persönlich deutlich besser & die haben auch ein angenehmes Design in dem Schuppen!

    Leider bietet Mc Donalds den Cheeseburger TS nur in AT an. Mein Vorschlag ihn auch in Deutschland einzuführen wurde gnadenlos abgeschmettert! :-( Für 1,30€ gibt es echt keinen besseren Burger.

  • Laßt euch mal aufklären:

    1. Hoons wurde umgebaut und läuft richtig gut
    2. BK ist im ehemaligen Chinaladen – also kein Katzenfleisch mehr (siehe Artikel in der Lebensmittelzeitung vor einigen Wochen)
    3. Subway lebt von den Eintrittsgebühren
    4. BK und McD haben den Pommes-Preis um 50% erhöht und keiner hat es gemerkt
    5. Und nun zu Hoons: keine Geschmacksverstärker, keine Farbstoffe, frisch gekocht und nicht warmgehalten, mehr Fleisch als beim Wettbewerb, sitzen – stehen – mitnehmen – liefern lassen, faire Löhne und angemeldetes Personal, deutsch-schwäbisches Unternehmen, frische Rohstoffe aus der Region u.v.m.

  • Es ist mir egal was da drin ist.
    Es ist mir egal wie viel davon drin ist.
    Ich will beides… und zwar in Massen. :)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *