• 2

    Fasnet ist lustig…

    … zumindest in Rottweil. Epic Video, erinnert irgendwie an Game of Thrones #winterscoming.

     
    2 Kommentare »
     
  • 4

    Schwäbische Gründlichkeit

    Fasching-1024x754

    “Letzter Wagen, dann Polizeibus und dann direkt die Putzkolonne”, berichtet Robert aka Pocra und hat uns dieses Foto zur Verfügung gestellt. “Ich kannte das Spiel schon vom letzten Jahr, dieses Jahr wollte ich es mal fotografisch festhalten.”

    So läuft das in Stuttgart. Interessant wäre zu wissen, ob in Mainz, Düsseldorf oder Köln auch die Putze hinter dem Umzug die Straßen schrubbt.

     
    4 Kommentare »
     
  • 1

    Berliner in Bäris

    berlinermauer

    (Bild Goran, Bäcker unbekannt) 

    Fasching my ass und noch ein paar Stunden dann pumpt unter meinem Hintern “Griechischer Wein” und “Das rote Pferd”. Ein Büro über dem Rohbau ist an Faschingsdienstag nicht zu empfehlen. Deswegen jetzt hart vorschaffen und dann frühzeitig flüchten, vielleicht noch kurz durch die Hintertür reinfurzen und mit JoeJoe abschlagen.

    Das KimTimJim veranstaltet wie schon letztes Jahr wieder einen Faschingsball, nur dieses Jahr ist es der Abschiedsfaschingsball und das leider nicht mal mehr in der angestammten Location, sondern gezwungenermaßen Umzug ins Rocker33.

    130212_KTJ_Fasching

     

    “Wir sagen Danke an allen Gästen, DJs, Live-Acts, BarTeam, Runnern, Spüler, Gardero be, Türsteher, Speaker, Kasse, Putz-Team, Lieferanten und freuen uns noch ein letztes Mal mit euch zu feiern. ??Wir melden uns, spätestens zur Open Air Saison wieder. ?Keep in touch!??”, heißt es im Newsletter.

    Wer um Mitternacht noch Power hat und Laune auf Bummbummbumm kann ins Toy (geht von 14:00 bis 05:00 Uhr) oder zur Märchenstunde in der Corso Bar, die seit einiger Zeit jeden Dienstag stattfindet.

    Und noch Service, mitmachen oder weiträumig umfahren, die Umzugsroute, startet um 14:00 Uhr;

    Streckenführung-2013

    Ich lös mich jetzt auch auf und wünsche noch einen schönen Tag.

     
    1 Kommentar »
     
  • 7

    Faschingsdome

    (Bild Parkplatzschützer

    Während in den Hochburgen aktuell die Umzüge durch die Straßen eiern und dabei, wie erwartet, der Christian die volle Klatsche kassiert, bereitet sich Stuttgart gerade noch auf Fasching 2012 vor. In der Suite ist man am Dekorieren für heute und morgen, erstmals macht man auch am Rosenmontag auf.

    Sans Linsenschmotze gab es trotzdem. Fragte ich die Barfrau, die mit ihrer Band Wirtschaftswunder deutsche Schlager der 50er und 60er covert, ob das eigentlich gerade nicht ihre große Einsatzzeit wäre. Nö, Fasching sei nicht ganz so stark. Haben am Donnerstag zwar in einem Dorf gespielt, hätte auch ganz gut funktioniert, ihre Zeit wäre dann mehr der Herbst, Volksfeste und Weindörfer. An Fasching brauchen es die Leute so richtig, ähm…. Ich: primitiv? Ja, genau. Der DJ vor und nach ihnen hätte mit dem Anton und dem roten Pferd doch ziemlich abgeräumt.

    Weiß nicht ob das außerhalb der Hochburgen Mainz, Düsseldorf oder Köln ein Deutschlandtrend ist oder nur ein Stuttgarter, dieses Jahr hat die Faschingsmanie nochmals stark zugenommen. Gefühlt macht jeder seinen Laden auf (am Faschingsdienstag), von Ballaballa bis Techno geht alles.

    Die Schräglage ist schon heute am Start…

    …mit klaren Ansagen und der Umzug verläuft (morgen ab 14:00 Uhr) so:

    Die Polizei hat übrigens noch ein paar Tipps im “Liebe-Kinder-gibt-fein-Acht-Duktus” parat, die man sowieso wissen sollte.

    Alkohol- und Drogen im Straßenverkehr zur Faschingszeit 2012

    Aschermittwoch, der Tag an dem „alles vorbei“ ist – unter Umständen nicht nur die närrische Fasnetszeit. Fahren Sie unter Alkohol- oder Drogeneinfluss Auto  und werden von der Polizei ertappt, bedeutet dass eine hohe Geldbuße oder Geldstrafe bis hin zu einer Freiheitsstrafe. Auch der Verlust Ihres Arbeitsplatzes und familiäre Schwierigkeiten können daraus resultieren.

    Ersparen Sie sich dieses und genießen Sie die fünfte Jahreszeit sorgenfrei. Legen Sie schon vor dem Besuch einer Faschingsveranstaltung fest, wie Sie hin- und wieder zurückkommen wollen. Nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel, nehmen Sie ein Taxi oder bilden Sie Fahrgemeinschaften bei welcher der Fahrer in jeder Hinsicht nüchtern bleibt. Und fahren Sie keinesfalls mit, wenn der Fahrer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss steht.

    Die Polizei wird auch in diesem Jahr gerade während der närrischen Tage die Zahl der Kontrollen auf den Straßen verstärken. Die Erfahrungen zeigen, dass gerade in der heißen Phase des Faschingstreibens mit einer hohen Zahl von Fahrten unter Einfluss von Alkohol oder Drogen gerechnet werden muss.

    Nach wie vor stellen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr hinsichtlich der Schwere der Unfallfolgen eine der Hauptunfallursachen dar. Wer sich berauscht ans Steuer eines Autos setzt, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch andere. Und ein folgenschwerer Unfall ist ein Ergebnis, das ganz sicher nicht zur ausgelassenen Faschingszeit passt.

    Mit einem Fahrverbot von 1 bis 3 Monaten, 4 Punkten und bis zu 1500 Euro Geldbuße muss rechnen, wer mit einem Alkoholgehalt im Blut von mehr als 0,5 Promille oder unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln ein Kraftfahrzeug lenkt. Für Fahranfänger unter 21 Jahren und Fahrer in der Probezeit gilt der ‰-Wert von 0,0.

    Verursachen Sie unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen einen Verkehrsunfall oder begehen Sie eine Straßenverkehrsgefährdung, hat dies eine lange Entziehung der Fahrerlaubnis und eine hohe Geldstrafe oder Freiheitsstrafe zur Folge.

    Ihre Polizei rät Ihnen deshalb und nicht nur zur Faschingszeit: Bleiben Sie nüchtern wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind. Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie unter www.gib-acht-im-verkehr.de

    1.500 Euro? Ist das  teurer geworden? Dagegen sind die 13 Euro Eintritt ins KTJ gut investiert.

    Hab nicht schlecht gestaunt, dass man TS für eine F-Party gewinnen konnte. Das ist so cool, da geht sogar Thorsten W. hin. Verkleidet sich entweder als Setzer, Beate Uhse, Yusuf oder iPad. Krupa wollte übrigens als Motherboard gehen.

    Ich gehe, eventuell, da hin.

    Hatte es eigentlich fest vor, bin aber mittlerweile glaub eher drauf und dran das sein zu lassen. Wochenende war auch sehr anstrengend. Mal gucken. Musikalisch ist da glaub alles drin, von Rap bis Steinzeit, Device hat sich zur Sicherheit ein paar CDs geholt…

    …zur Not kann er die einlegen, falls sein von Kay One Champagner-bespritztes Laptop versagen sollte.

    Straight elektronisch bekommt man z.B. noch in der Finca…

    …oder im Toy…

    …und in Antwerpen feiert man übrigens so Fasching.

    YouTube Preview Image

    Und wer am Mittwoch noch Power hat, kann zu der neuen Erst-skaten-dann-Party-Reihe in die Schräglage gehen, ab sofort dann jeden Mittwoch.

     
    7 Kommentare »
     
  • 12

    Ich geh als Blogger.

    Auch auf die Gefahr, dass mich der RAM mit seiner Konfetti-Allergie jetzt feuert oder Kaubonbons nach mir wirft, aber man kann nicht immer nur schönwetternbloggen. Man darf in diesen dollen Tagen das heiße Eisen Karneval nicht unangepackt lassen.  Denn viele junge Leser wissen doch gar nicht, was sie später mal werden sollen – Cowboy, Indianer oder Pirat?

    Bevor morgen also alles wieder rum ist, hier noch schnell die kessel.tv Kostümprämierung:


    Früher stand neben dem Breuninger beim Waschmaschinen Möck immer so ne laufende Geschirrspülmaschine auf dem Gehweg. Ich wollt die immer mopsen und damit irgendwo in ne Bar gehen. So geht’s aber auch:

    „If you watch the movie Jaws backwards, it’s a movie about a shark that keeps throwing up people until they have to open a beach.“ Hier ist das Kostüm dazu.

    Wenn der Spielwaren Kurtz um 13.00 Uhr schon zu hat, kann man sich diese Partner-Verkleidung auch zur Not noch beim Wienerwald organisieren. Wenn man zu dritt ist, kann ja noch einer als Zitronen-Erfrischungstüchle für die Hände gehen.

    Ab hier ist dieser Beitrag jetzt FSK 18. Neulich in der Kinderabteilung: „Guten Tag, ich hätte gerne einmal erregter Guantanamo-Häftling in 48.“


    Ich selber hab auch lange überlegt: wollte erst als Juchtenkäfer gehen….

    …dann als 30. September….

    …und hab dann aber festgestellt, dass ich Fasching nicht mag. Also geh ich als Blogger und bleib daheim.

    P.S.: Um 14:00 Uhr beginnt der Umzug. Erwartet werden 200.000 Menschen. Wer das Spektakel großzügig umgehen will hier die Marschroute.

     
    12 Kommentare »
     
  • 27

    Sondermeldung: Faschings-RAM!

    Sending you fun-filled birthday wishes!

    {Wer im Netz ein schöneres Happy Birthday-gif findet, gerne auch mit rosa Sternchen und einem Einhorn, gewinnt… irgendwas.}

    Es gibt seit Jahren eine eiserne Regel unter den nicht mehr so ganz taufrischen Berufsjugendlichen der Stadt: Man feiert ab einem bestimmten Alter immer denselben Geburtstag. Ich möchte nicht wissen, wie oft z.B. der Herr Reiser schon seinen 21. Geburtstag gefeiert hat und auch ich ließ mir schon ab und an gerne zum 19. Geburtstag gratulieren.

    Anyway, Kessel-Twin Martin feiert heuer seinen, äh, 22. Geburtstag und freut sich schon riesig, dass sein inniger Wunsch, Wiegenfest und Fasching in einer großen Sause zusammen zu legen, dieses Jahr endlich in Erfüllung geht. Er tut zwar immer so, als würde er Fasching nicht mögen, ABER DAS STIMMT NICHT!!!

    Alles nur die Maske der Modeblogger-Coolness. Wer ihm also gratulieren möchte, schickt Blumen, Geschenke, Diddl-Mäuse und blinkende Augenkrebs-Glitzer-Blinker-Happy-B-Day-gifs an martin@kessel.tv oder trinkt mit ihm heute Abend ein lecker Kölsch im Calwer Eck {Martin ist der mit dem Elmo-Kostüm hinten am Tresen, der heimlich alle Erdnüssle wegknabbert}.

    Die KTV-Jecken gratulieren ihrem Ehrenvorsitzenden mit einem dreifachen tätää! Tätää! TÄTÄÄ!

    UPDATE: Nach dem Sprung gibt es noch einige schöne Fundstücke aus den Comments, die wir euch nicht vorenthalten möchten…

    Read more »

     
    27 Kommentare »
     
  • 14

    Fasching 1994

    Für alle Narren, die heute gerne dabei gewesen wären, eine Perle der Natur aus dem Jahre 1994, gefunden von unserem Aussi, Faschingsumzug durch die City mit allem Pipapo!

    Und für allen anderen gilt: Morgen ist wieder alles vorbei! Juhu!

     
    14 Kommentare »