• 15

    Mystery-Shopping bei Hempels unterm Sofa

    Manchmal müssen auch Männer in Damenabteilungen – dann nämlich, wenn sie mit Damen shoppen gehen. Was die kessel-tv Spurensicherung dort sicherstellen konnte, lässt sich nur mit dem Aktenzeichen XY-Klassiker beschreiben:

    „Am Nachmittag des 18. Februars machten Spaziergänger in der Stuttgarter Innenstadt einen grausigen Fund.“

    Alter Verwalter, wie sieht’s denn hier aus???

    Weiß gar nicht wirklich, wo ich da genau hingeraten war: Zara oder Mango? Zorro oder Manga? Egal, im Obergeschoss vom guten alten Peek & Cloppenburg jedenfalls. In der Herrenabteilung war noch alles in bester Ordnung. Aber dann…bei den Damen!

    Ich sag mal: Wühltisch – ja gerne.

    Aber Wühlladen???

    Ich weiß: Schmutz ist nur Materie am falschen Ort. Aber für textiles Chaos gibt’s keine Entschuldigung. Und zum ersten Mal fand ich den Satz angebracht: „Ich finde nix zum Anziehen.“

    Wunderte mich kurz, ob das vielleicht shabby-chic ist oder n anderer Trend, den ich nicht mitbekommen hab. Vom Lagerfeld Karle (de)(a)rrangiert. Der Bei-Hempels-Unterm-Sofa-Style? Oder doch eher Performance-Art? Von Kunden für Kunden. Und vom Personal geduldet? gutgeheißen? oder nur nicht weggeräumt?

    Hab dann überlegt, meine ganzen Klamotten, aus denen ich rausgewachsen bin, von zuhause zu holen und auch da zu entsorgen.

    Ich will ja auch niemanden dissen, bashen oder bitchen. Aber, liebe Store-Manager der Königstrasse 12: Einkaufserlebnis ist was anderes. Verglichen damit sieht’s im REWE Marienplatz um kurz vor Ladenschluss 23.59 Uhr aber tippi-toppi aus. Möglicherweise ja der bessere Spot zum Klamottenkaufen?

    Stichproben zeigen das gleiche Bild übrigens auch in der Zara/Mango-Filiale hinterm Bahnhof:

 
15 Kommentare »
 

LaberLaber 15 Kommentare

  1. Dienstag, 22. Februar 2011 um 9:18

    Sehr hübsch, dieses ShopStyling! Hat der REWE am Marienplatz jetzt auch bis 24:00 Uhr auf? Dachte nur der City-REWE in der Wilhelmstraße… egal, zurück zur gekonnten Warenpräsentation im Textilbereich. Soll ich Euch mal ein Foto zeigen? Manche dekorieren nämlich auch so oder so ähnlich….
    http://bine-binebine.blogspot......ltung.html

  2. Dienstag, 22. Februar 2011 um 9:27

    Ist doch praktisch, da sieht man sofort wie die Kleidung sich daheim auf dem Wäscheberg macht

  3. Dienstag, 22. Februar 2011 um 9:34

    Die Filiale hinterm Bahnhof find ich super :-D

  4. Dienstag, 22. Februar 2011 um 9:39

    leider is das der ganz alltägliche wahnsinn. kaum steht auf einem schaufenster “reduziert” oder “sale”, sehen die läden mit frauenkleidung für untere bis mittlere einkommen so aus.

  5. Dienstag, 22. Februar 2011 um 9:50

    Haha, sehr geil. Besonders die Filiale hinterm Bahnhof. ^^

    Aber was ist das bitte für ein “Artikel” unten links im vierten Bild?
    Ist der von der neuen Derelicte-collection von Mugatu?

  6. Dienstag, 22. Februar 2011 um 10:32

    Ich sag mal so, das ist eher ein Problem der Kunden als der Mitarbeiterinnen dort. Die kommen wahrscheinlich einfach nicht mehr hinterher mit Aufräumen. Hab selber mal im Kaufland gearbeitet und wenn man dann mitkriegt wie die Leute das Zeug da rumschmeißen, könnte man echt den Glauben an der Menschheit verlieren.

  7. Dienstag, 22. Februar 2011 um 10:33

    in jedem (schwäbischen) mädchen steckt halt für immer ein wühli

  8. Dienstag, 22. Februar 2011 um 10:41

    Vielleicht war die erste Media Markt Eröffnung in Polen ( http://www.youtube.com/watch?v=Y1G6MkX0uAc ) gar nicht so schlimm sondern nur eine neue Variante der Produktplatzierung. Vielleicht hat ja wirklich nur ein kluges Köpfchen herrausgefunden, dass wenn man das Zeug nicht aufräumt mehr verkauft wird. Kann ja sein. Die Damen denken unter dem Kleiderberg muss irgend etwas sein was ich auch haben muss. Das schlimmste wäre ja wenn am nächsten Tag die Freundin sagt sie hat beim Zara unter dem Dekoberg ein Schnäppchen geschlagen bzw. ein Super tolles Monster Teil gefunden, auch wenn sich später herausstellt, das Teil Liegt nur im Schrank und ist garnet so Toll weil es die Doofekuh vom Nachbarhaus auch gefunden hat aber egal war ja günstig.

  9. Dienstag, 22. Februar 2011 um 12:26

    haha

  10. Dienstag, 22. Februar 2011 um 12:35

    Deswegen kauf ich immer online ein.

  11. Dienstag, 22. Februar 2011 um 14:34

    Ist es arg dreist dort hinzugehen und zu fragen ob sie ne Aushilfe suchen?

    “Und wo haben Sie von unserem Geschaeft erfahren?” – “Och ich hab da bei Kessel TV so nen Wuehltisch-Chaos gesehen dass ‘raeum mich auf’ geschrien hat! Da hab ich gleich mein Pferd gesattelt und bin als Retter geeilt um den boesen Drachen zu besiegen oder so…!”

  12. Dienstag, 22. Februar 2011 um 15:21

    @naddi

    es heisst man müsste sich heute “kreativ” von den durchschnittlichen bewerbungen abheben um eine chance zu haben… deine antwort täte ich als ganz besonders “kreativ” einstufen tun

  13. Dienstag, 22. Februar 2011 um 15:41

    @ naddi

    so eine bewerbung kann eigentlich nur angenommen werden! fragt sich nur, ob die genügend schmerzensgeld zahlen…

  14. Dienstag, 22. Februar 2011 um 15:50

    do it naddi

  15. Mittwoch, 23. Februar 2011 um 9:02

    “Schmutz ist nur Materie am falschen Ort” – :-))))

Kommentar hinterlassen

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.