• 0

    Musik aus Stuttgart

    Kleines Musik-aus-Stuttgart-Update, mir sind die letzten Wochen ein paar Sachen entgegen geflogen plus die Frage “meinsch, da könnsch was poschten?” Haja, dann poschten wir halt mal und wie immer bei so Sammelposchts ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Nicht weinen, sondern ne Mail schreiben, sind immer für alles offen (neues Andrea Berg Album, Christoph Sonntag Hörbuch etc.)

    Marius Lehnert und Chris Hirose haben für die neue Compilation des Labels Beachcoma ein Stück namens “Muruga” beigesteuert und noch ein Ich-glaub-ich-steh-im-Wald-Video von Igi Gorbi drehen lassen.

    YouTube Preview Image

    Auf der Compilation befindet man sich in guter Gesellschaft neben Artists wie Metope, Sid Le Rock oder Fairmont (wobei die glaub auch das Label machen, da blicksch ja nimmer durch heut’). Dem vierminütigen Video nach zu urteilen muss ich sagen: Da fehlt mir noch was, das Stück läuft halt so vor sich hin. Die Original-Version in neun Minuten Länge bietet vielleicht noch etwas mehr

    Unser Leser Electrosandy hat Mitte Juni auf dem kanadischen Netlabel Pertin-Nce die Single/Ep “Raketa” veröffentlicht, die man sich auf der Plattform for free und in verschiedenen Datenformaten (u.a. WAVE für das gehobenere Klangerlebnis) herunterladen kann.

    Pertin-Nce hat sich laut Sandro auf  eher Wohnzimmer-affines Material aus den Genres Ambient, Dub, Abstract, Minimal, Techno eingependelt und da passt sich Sandy, unter dem Diktat der geraden Bassdrum, atmosphärisch an. Die vier verspielten, melodiösen bis flächigen Tracks sind ebenfalls eher für die Couch arrangiert. Hoffe der Stream da oben geht, wenn nicht hier reinhören und bei Interesse wie gesagt umsonst laden.

    Im Spätsommer, so der Plan, will Sandro ein ganz Album veröffentlichten, wäre schon sein drittes und soll auch auf CD erscheinen und in Richtung Cosmic / Italo gehen.

    Zum Release

    yanktonep-back

    Ebenfalls Mitte Juni und ebenfalls for free, hat ein Künstler namens Mole die EP Yankton herausgebracht. Zu dem Song “Glücklich / Zufrieden” wurde ein Video auf der, Achtung, Waldau gedreht. Hätte man vielleicht etwas früher veröffentlichen können.

    YouTube Preview Image

    Die ganze Ep ist nicht ganz unspannend. Sprechgesang trifft auf experimentelle, eher schwermütige, verschrobene Digi-Beats. Nix für die HipHop Open Hauptbühne, sondern ebenfalls eher etwas für daheim und iPod-S-Bahn-Fahrten, Potential ist aber zu hören. Mole hat bereits 2011 mit den “Kreativen” eine EP veröffentlicht, die sich eher noch im klassischen HipHop einpendelt.

    http://molemusik.de/

    Dass Marz von Black N Proud Potential hat, wissen wir spätestens seit “Den Namen nicht mal sagen” oder seiner schwäbischen Version von Massives “Mutterstadt”.

    artworks-000051082314-0bhdxp-t500x500

    Aktuell arbeitet er noch an dem 10-Tracker “Hoes.Flows.Tomatoes”, der im Sommer, schon wieder umsonscht, erscheinen soll. Das eine oder andere Teaser-Video gibt es auch schon und zu Überbrückung bis dahin hat Marz die Tage  auf Soundcloud bereit zum Download den Track “Straight Outta” gestellt.

    Die gute alte Laidback-Jazz-Loop-Schule, Cabrio-Dach auf, Füsse raus und ab mit der Decke ins Tal der Rosen chillen gehen. Kiffen kann man dazu bestimmt auch ganz, wenn man kiffen würde.

    Nicht aus Stuttgart sondern aus Wien kommt der Track “Stuttgart” von Tosca. Warum das Stück “Stuttgart” gekauft wurde, hat uns das Wiener Duett, bestimmt aus Richard Dorfmeister und Rubert Huber, im Januar erklärt. 

    Nun haben der gute Rainer Trüby, schwer aktiv auf Instagram übrigens, und Marlow einen zehnminütigen Remix von “Stuttgart” gemacht und einen Clip, ohne jegliche Stuttgart-Bilder, gibt es auch dazu.

    Ganz schee. Und jetzt ade und bis zum nächsten Mal.

 
Keine Kommentare
 

Kommentar hinterlassen

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.