• 64

    KTV-Classic: Die Ed Hardys der 90er: Doc Martens

    Jaja, bevor jemand heult: Die Überschrift ist natürlich 8lochmässig falsch. Aber ich dachte mir,wir bleiben bissle in der Spur. Außerdem waren in den frühen 90ern die ugly Dinger ebenfalls kurzzeitig ziemlich angesagt, ganz abgesehen davon, dass das Schuhwerk, erfunden von Dr. Klaus Märtens nach Ende des 2. Weltkrieges, in einigen Kulturkreisen seit Jahrzehnten Kultstatus genießt.

    Allerdings nie bei mir: Ich habe Docs – wie später Buffalos – schon immer verachtet. Liegt vielleicht daran, dass ich noch nie im Leben eine Punk-, Wave- oder Skinhead-Phase hatte.

    Wie zum Beispiel die Heike: Die Heike war in meiner Klasse die Quoten-Waverin. Um dahin zu kommen, machte sie eine schleichende Metamorphose im Laufe der Schuljahre durch. Zunächst probierte sie mehrere Side- und Undercut-Variationen in Kombination mit beängstigend vielen Haarfarben aus, ein handelsüblicher Regenbogen war ein ausgeblasster Dreck dagegen.

    Später wurde ihr Outfit immer schwarzer und ihr Gesicht immer bleicher (geschminkt). Eines Tages schwebte sie in bodenlanger, schwarzer Kutte, stilistisch orientiert also am Sensenmann, ins Klassenzimmer ein. Auf Doc Martens natürlich.

    Auch wenn Heike aussah wie der Tod, haben wir sie trotzdem gemocht. Im Schullandheim hat sie uns sogar beigebracht wie Waver tanzen. War aber relativ lame, wie gelangweilte Internetgören sagen. Ein Schritt vor und dabei bissle leicht vorgebeugt mit dem Oberkörper wackeln, und dann wieder ein Schritt zurück. Man musste glaub die Musik fühlen (Depeche Mode natürlich, was anderes war nicht greifbar). Wir fühlten aber lieber den harten Linoleum-Boden, wenn es uns nach einem verpatzten Breakdance-Move wieder mal auf die Fresse legte.

    Mitunter meines eher schwarzen Musikhintergrunds zwischen HipHop und Techno waren Docs für mich noch nie eine Besohlungsoption. Genauer gesagt, Docs waren einfach ein absolutes No-Go, auch wenn sie damals nicht nur die Heike, sondern zunehmend mehr Leute um mich herum trugen; darunter gerne viele Gymnasiasten, deren Pubertät in eine (innerliche) mehrjährige Rebellion gegen alles und jenes umschlug, interessanterweise hauptsächlich Töchter und Söhne von Akademikern.

    Meine Mutter hätte mir auch niemals ein Pärchen gekauft („Springerstiefel? Ha noi, die kommet mir net ins Haus!“). Und dann immer noch dieses Schnürsenkelgetue, rot links, weiß rechts, grün gegen Waldsterben oder was weiß denn ich… Zugegeben, quietsch bunte Fat Laces waren auch bei unseren ersten Nikes ein sehr wichtiges Statement.

    Jede Szene hat eben ihre (modischen) Symbole, Docs sind ein besonders trendresistentes, streng über die Jahre konserviert in ganz bestimmten abgesteckten Milieus.

    Nun haben Docs scheinbar wieder ihre angestammten Grenzen verlassen und sind Trend, wie zumindest schon seit ein, zwei Winter diverse Blogs behaupten und auch irgendwelche Special Kollabos ankündigen. Schlimmer kann es eigentlich kaum kommen. Falsch, vor ein paar Jahren schwappte aus London mal die Botschaft rüber, dass Birkenstocks der Shit der Saison sind. Sind sie ja auch, in meinen vier Wänden und raus bis zu Mülltonne.

    Nun, wo ein Trend ist, ist z.B. der Tobsen nicht weit. Der schreibt vor einer Woche auf FB ungefähr: „Ey Leute, auf was muss man bei Docs achten? 8-eye schon klar, aber was noch?“

    Ich: “Ey, bitte.”

    “Was ist los, sag mal?”, fragte er.

    “Ey Alta, ganz ehrlich, der Schuh ist absoluter Dreck! Der Einzige, der Docs darf ist unser Setzer!”

    Awa und ich hätte keine Ahnung und überhaupt, das ist ein super Winterstiefel!

    Daraufhin meinte ich: “Ganz ehrlich, bevor ich mir Docs kaufen würde, hol ich mir fürn Winter lieber ein Pärchen Timberlands!”

    Den Spruch fand wiederum mein alter Freund Thorsten nicht ganz so cool und hat sich auf die Seite von Tobsen geschlagen. Denn, ich hätte es wissen müssen, die beiden klonen sich modisch seit einiger Zeit recht gerne, Thorsten kauft sich jetzt natürlich ein paar Docs mit scheinbar derselben Argumentation: „Super Winterstiefel“. Ein Freund bringt im direkt welche aus London mit! WTF und OMG.

    Konnte aber zu meiner Beruhigung mit Majde, Baris und Alex prompt eine Docs-Hater-Fraktion aufmachen, die sich mit mir gleich mit amüsiert haben. Gründe jetzt noch eine StudiVZ-Gruppe, “I hate Doc(g)s”. Sehr praktisch, eine Fliege mit zwei Klappen geschlagen, äh, gleich zwei Ratten mit fünf Wintergärten beschossen.

 
64 Kommentare »
 

LaberLaber 64 Kommentare

  1. Montag, 8. November 2010 um 14:37

    Ich schlag mich auch auf deine Seite.

    Ging nie und wird auch nie gehen!

  2. Montag, 8. November 2010 um 14:38

    docs are for schmocks, es sei denn sie gehören einer der oben genannten gruppen an!stüssy und alle anderen labels/stores genießen für zurückliegende/noch anstehende collabos auch meine vollste verachtung!ach ja, palladium versucht grade auch wieder zurückzukommen, das ist genauso verachtenswert wie wrangler!!!
    and now start hatin’!!!

  3. Montag, 8. November 2010 um 14:48

    doch ging mal! mit 15 als dorfpunk ;-)

  4. Montag, 8. November 2010 um 14:50

    aber ich muss sagen zu meinen frühen teenie zeiten hatte ich welche und es war harte arbeit meine mum zu überzeugen.
    bis das argument “anne! winter icin sind die super!” naja nach n paar wochen hatte ich sie doch so weit :-)
    sie fuhr mich damals 13 zum Gemini und war geschockt als sie die netten arbeiter da gesehen hatte :-)

    aber naja die zeit ist jetzt auch rum :-)

  5. Montag, 8. November 2010 um 14:54

    Hehe, feiner Hater-Artikel :-)

    Lieber geb ich 100 Euro für in sauberer Handwerkerqualität hergestellte Docs aus als 200 Euro für von eine von einem Mega-Konzern künstlich verknappte Sonderausgabe eines komischen Turnschuhs, der in Indien von kleinen Kindern handgeklöppelt wurde.

    :-)

  6. Montag, 8. November 2010 um 14:55

    Kann ich voll mitfühlen, möchte der Gruppe beitreten und meine Timbalands auf keinen Fall tauschen.

  7. Montag, 8. November 2010 um 14:57

    Ach ja – bevor ich mir CDU-Wählerschuhe von Timberland kaufe geh ich im Winter bei Schnee barfuß mit Birkenstocks auf die Straße.

  8. Montag, 8. November 2010 um 14:58

    dr. martens haben auch schon mal ausgelagert.

    “Alle Dr. Martens AirWair-Schuhe und -Stiefel wurden für gut 4 Jahre in Vietnam, China und Thailand produziert. Hierzu wurden die Original-Maschinen nach Asien gebracht. Die Frage der Qualität wird unterschiedlich beurteilt: Einerseits wird auf die angeblich höherwertige Verarbeitung in England verwiesen, bei der es allerdings einen hohen Anteil an Montagsstücken gab, bei denen Nähte oder Klebestellen zerfielen. Andererseits ist die Verarbeitung heutzutage viel gleichmäßiger als dies früher der Fall war. Die Sohlen sind etwas heller und durchsichtiger, als die in England produzierten und es wird ein anderes Leder verwendet, welches das Eintragen der Schuhe verlängert. Für viele ist es ungewohnt, auf der Sohle nicht mehr den Schriftzug „made in England“ zu lesen. Seit 2007 gibt es allerdings unter dem Namen “The Vintage Collection” eine Neuauflage klassischer Dr. Martens-Schuhe, die in England hergestellt werden und daher wieder mit dem Schriftzug “made in England” versehen sind.”

  9. Montag, 8. November 2010 um 15:02

    also ich hab noch meine alten docks und das sind auch in der klassischen aufrüstung mit dicken armeesocken def. KEINE wintertauglichen schuhe! ich erinner mich noch gut, wie es mich regelmäßig bei schnee auf die fresse gelegt hat! aber ich führ meine regelmäßig noch auf festivals aus, für schlammigen boden sind sie super

  10. Montag, 8. November 2010 um 15:06

    lustig! kann mir heikes waver-tanz grad so gut vorstellen :) …ich hätte nich gewusst, wie man das mit einem satz beschreiben soll. aber schritt vor, oberkörper wackeln(leicht vorne übergebeugt, oder..?!)..schritt zurück is super!!

  11. Montag, 8. November 2010 um 15:08

    yep, leicht vorgebeugt. :)

  12. Montag, 8. November 2010 um 15:12

    kann ich auch bestätigen: definitiv nicht wintertauglich, hatte immer eiszapfenfüße da drin…

  13. Montag, 8. November 2010 um 15:16

    Also ich finde schon, daß der Martin in Docs super aussehen würde…

    http://i1.ztat.net/large/D/O/D.....ult__1.jpg

    http://i1.ztat.net/detail/D/O/.....ult__1.jpg

  14. Montag, 8. November 2010 um 15:17

    Docs sind nicht ugly, männnööö! Ach wie schön – 8-Loch, black mit Blümchenkleid und dann “Heiiiiiiiijaaaaaaheeeeeeihhhhhheiiieiiiiiii, what’s going on?” gröhlen.

  15. Montag, 8. November 2010 um 15:17

    OMG. :)

  16. Montag, 8. November 2010 um 15:20

    Also da sind mir meine Fitzsimmons doch viel lieber!
    Ich glaub die hier tragen z.T. auch obige Treter:
    http://www.youtube.com/watch?v=BhnDZJcbgBw

  17. Montag, 8. November 2010 um 15:20

    also ich hatte die auch mit 14 oder 15 und möchte sie nicht mehr haben wollen.
    hab mir schon letztes jahr gedacht, warum die jetzt wieder auftauchen und gehypt werden. da ich sie aber in meinem umfeld an niemandem gefunden habe, war mir klar woher der trend kommt und zu wem er gehört ;)
    ich finde fast, dass to & tho ein wenig spät dran sind mit dem erwerb der winterbeschuhlung.

    das argument, dass es ein gaaanz toller schuh für den schlimmen winter ist, ist für mich halt auch das lächerlichste was es gibt, sorry :D
    wenn muddi früher meinte, uns ein paar gescheite winterstiefel kaufen zu müssen, fanden wir das mega uncool und meinten, dass wir auch so durch den winter kommen würden.
    und jetzt hält das plötzlich als argument her, sich ein paar docs zulegen zu müssen. natürlich nur, wegen dem kalten winter. nicht weils grad supidupimegain is in der welt der hipster ;)

    mich hätte es nicht gewundert, wenn die hipsterfraktion ganzjährig in ihren stoffschläppchen (espadrilles usw.) rumgerannt wäre, aber selbst die haben wohl beim ersten regen gemerkt, dass man damit auch mal nasse füße bekommt :P

    ich bleib da bei meinen timberland stiefeln (nicht der klassiker sondern ein normales damenmodell), die ich mir vor 2 jahren gekauft hab.
    sind zwar uncool ;) aber schön warm für den winter hahaha :D

  18. Montag, 8. November 2010 um 15:21

    Nach dem letzten Winter bin ich von meinen Kickers Kick Hi restlos begeistert. Doc Martens hatten immer meine Kumpels gehabt, ich konnte mich dem Trend immer irgendwie widersetzen und würde ich heute nicht anders machen.

  19. Montag, 8. November 2010 um 15:22

    Tims sind CDU-Wähler Schuhe? Mist, was mach ich als Grüner jetzt mit den Tretern? Ahh ich tausche sie gegen Docs und darf bei der NPD mitmarschieren ;)

  20. Montag, 8. November 2010 um 15:22

    @the Rocket: jaaa back to the summer of ’94

  21. Montag, 8. November 2010 um 15:23

    Alda! Timberlands oder was? Nee danke. Dann schlag ich mich mal lieber auf die Seite von Wohl und Weh(e). Früher waren Docs nämlich mal wirklich der Shit. So 1990 in etwa. Wintertauglich fand ich sie trotzdem nie. Muss aber jeder selbst wissen. Im Zweifelsfall made in England statt made by Timberland.

  22. Montag, 8. November 2010 um 15:24

    ich warte auf die die DocHardy’s! kann das mal n e body foten?

  23. Montag, 8. November 2010 um 15:26

    timbalands sind ein reines gedankenspiel als das kleinere übel. kaufen würde ich mir auch keine :)

  24. Montag, 8. November 2010 um 15:27

    wobei, isch halt schon auch irgendwo gängschter

    http://www.timberland-shop.de/.....1520010077

  25. Montag, 8. November 2010 um 15:31

    dann wählt also jeder rapper aus den 90ern die cdu?deswegen gewinnen die immer!!! ;-)!also doc martens sind alles außer wintertauglich!und wenn sie das wären dann hätte man sie ja wohl schon immer getragen, und nicht jetzt zufällig nachdem sie vor 2 jahren wieder in allen blogs aufgetaucht sind!!!

  26. Montag, 8. November 2010 um 15:33

    Es gibt ja Timberlands:
    http://eleo.de/pics/Tim72333.jpg

    und Timberlands:
    http://www.daviddallas.co.nz/w.....ep_pic.jpg (vorne)

    kleiner Unterschied… ;-)

  27. Montag, 8. November 2010 um 15:35

    das mobb deep-pic wollte ich auch posten!!!

  28. Montag, 8. November 2010 um 15:39

    kanye mag auch “timbos”
    http://www.streetlevel.com/200.....sic-boots/

  29. Montag, 8. November 2010 um 15:40

    Ich liebe meine 8 Loch Docs und würde sie niemals hergeben. Auch wenn ich schon die 30 überschritten hab. :-) Damals schon getragen und heute immer noch. Allerdings eher als Frühjahr/Herbst Schuh, im Winter taugen die echt nix. Ausser früher, da gingen die natürlich auch im Winter. ;-)

  30. Montag, 8. November 2010 um 15:46

    leben und leben lassen..

    zumindest sind sie wasserabweisender als plimsolls und günstiger als vergleichbare (timberland)schuhe – zumindest als UK import…

  31. Montag, 8. November 2010 um 15:49

    Schlimme Schuhe, nicht warm, nicht wirklich bequem und auch nicht schön. Keine Frage, ich musste natürlich trotzdem welche haben.
    Und zeitweise (das ist hart) hatte ich diese Plastikschnuller dran hängen. SCHANDE!!! zum Glück hatte ich keinen Blog und niemand hat damals meine Füße fotografiert. ;)

  32. Montag, 8. November 2010 um 16:09

    @majde: hatte irgendwie in erinnerung, dass die da alle welche tragen, aber so wirds zum glück auch recht deutlich…

  33. Montag, 8. November 2010 um 16:12

    Tighte Gangsterrapper-Stiefel http://www.timberlandto.com/images/193228.jpg

    :-)

  34. Montag, 8. November 2010 um 16:13

    die wären doch was für deinen sohn oder? ;)

  35. Montag, 8. November 2010 um 16:21

    Nee, für Deine Frau :-)

  36. Montag, 8. November 2010 um 16:33

    lame, wie gelangweilte Internetgören sagen :D

  37. Montag, 8. November 2010 um 16:52

    kerle, kerle, DU kommsch immer auf Thematiken :-)
    love it or hate it … aber jeder bezieht klar Stellung – i like! :-)

    Also ich finde es gibt Schuhe mit deutlich üblerer “credibility”, z.B. NIKE Snowboardschuhe :-D …eines der derbsten NoGo’s unserer Zeit!
    Aber wer’s mag…

    Und zu den Timbers: Die high-version tragen zwar deutlich zu viele Schnullis zu Ihrer Barbour-Jacke gepaart mit einem RL-Strickpullover (bei weiblichen Exemplaren zur Barbour-Jacke gerne ein Halstuch mit Segelruder-Motiv, vornehmlich blau/gold), sind aber dennoch extrem feine Schuhe für’n Winter – noch nie ne bessere und langlebigere Qualität am Zeh gehabt! Da kriegscht noch was für dei Kohle!! Die Segelschuhe sind natürlich der Killa!!! :-)

  38. Montag, 8. November 2010 um 17:01

    ALTER,
    NIKE SNOWBOARDBOOTS SIND DER SHIT!zeig mir einen bequemeren boot auf dem markt, das einzige was sie verkackt haben is die schnürung, die is veraltet!!!

  39. Montag, 8. November 2010 um 17:18

    die z.B.? http://www.sneakerfiles.com/wp.....oots-2.jpg

    zu meiner aktiven boarder zeit hätte ich mich über solche schuhe doch sehr gefreut :)

  40. Montag, 8. November 2010 um 17:21

    die dinger sehen mmn scheisse aus – gleich wie für andere docs scheisse aussehen, bequemlichkeit hin oder her – jeder muss für sich selber entscheiden was einem gefällt oder auch nicht.

  41. Montag, 8. November 2010 um 17:22

    …und wenn mich der Leibhaftige jagen würde: Was mir am Berg ganz sicher nicht annen Körper kommt is der Swoosh!
    und: Schmerzende Haxen und Hornhaut aussen am kleinen Finger vom Schnüren gehörten früher eh dazu, bin ich also gewohnt ;-)

  42. Montag, 8. November 2010 um 17:22

    die gabs ja eh nicht in europa!
    aber die aktuellen sind der wahnsinn:

    danny kass promodel:
    http://images.sneakernews.com/.....15;320.jpg

    oder der zoom force:
    http://tx-sports.com/v30/productimages/391750.jpg

  43. Montag, 8. November 2010 um 17:25

    Buffalos und Docs in einem Satz unterzubringen ist schon herb. Auch wenn ich schon seit 18 Jahren keine mehr trage, gehn die 8loch dinger voll in Ordnung. Kommt ja auch immer a bisserl uff den Rest der Klamotten an…..

  44. Montag, 8. November 2010 um 18:22

    öhm, na, ich weiß nicht… was reihenweise in den gymnasial-sportumkleiden der akademikerkinder stand, waren timberlands, passend zur barbourjacke, von rebellion war meiner erinnerung nach eher weniger zu sehen. und die dinger sind, finde ich, schon farblich eine zumutung – wie dieses tibetorange, das vw zu der zeit gebracht hat.

    ich hab halbschuhe von doc martens, das ist das solideste, formschönste stück arbeit, das ich für offiziellere anlässe im schrank hab. und wintergetestet in berlin bei -16°. bisschen hart, aber ich mag sie sehr. atomschlagsresistente sohle!

  45. Montag, 8. November 2010 um 18:28

    andere barrios andere typen ;) weiß was du meinst, gab es sicherlich auch bei mir. bloss auffallend viele arztkinder entschieden sich auch für die harte (punk)rebellion

  46. Montag, 8. November 2010 um 18:29

    so, taff-trend von heute!!!

    http://www.prosieben.de/tv/taf.....1.2173148/

    viel spass im club!!!

  47. Montag, 8. November 2010 um 18:30

    hahahahaha! :D

  48. Montag, 8. November 2010 um 18:42

    Na also! Wenn taff den Trend schon erkannt hat, dann gibt’s ja keine Diskussionen mehr :-)

  49. Montag, 8. November 2010 um 19:14

    doc martens für offiziellere anlässe?

    und hier noch die hammer collabo mit doc martens gefunden:
    http://www.hellokittyjunkie.co.....s-collabo/ :D

  50. Montag, 8. November 2010 um 19:24

    majde deine geschätzen nike snowboardschuhe sehen aus wie meine Moonboots zu kinderzeiten oder kindercrocs von heute

    http://www.gummi-stiefel.eu/up.....tiefel.jpg

    wer sowas braucht kann auch gleich in prizessin lilifee boots auf die piste ;)

    http://www.amazon.de/dp/B003JM.....B003JMESEK

  51. Montag, 8. November 2010 um 19:26

    Ich finde die Schuhe cool. Und die aus Julias Link hätte ich eh gerne… :D

  52. Montag, 8. November 2010 um 19:58

    @julia: halbschuhe. richtig gutbürgerlich. voll gut gemacht, im notfall pogotauglich, getestet bei the grit im kellerclub. passt.

  53. Montag, 8. November 2010 um 20:01

    wie kanns einen hype um was geben was nie weg war?! =D
    achja, und “ed hardys der neunziger” geht mal sowas von nicht klar

  54. Montag, 8. November 2010 um 20:06

    steht doch schon eingangs, dass die überschrift falsch ist, beziehungsweise kaum sinn macht :D und ach ja, auf dich warte ich jetzt schon den ganzen mittag :D

  55. Montag, 8. November 2010 um 21:44

    der mann von welt wählt eine gekonnte mischung aus timberlands und docs:
    mein winterstiefel seit ca. 10 jahren
    http://www.perfect-shoes.de/images/11822200_1.jpg

    und: öl- wasser- chemikalienresistent! http://www.youtube.com/watch?v=PpGsE7TPFU0

  56. Montag, 8. November 2010 um 22:19

    dann hatten deine eltern einen guten geschmack mox, nichts wofür man sich schämen sollte!^^
    ich hab sie angehabt und kein anderer boot den ich bisher anhatte kann ihnen vom komfort her dass wasser reichen, das ist eine tatsache!über die farben lässt sich streiten!!!

  57. Montag, 8. November 2010 um 22:33
  58. Montag, 8. November 2010 um 22:37

    muss mich leider auch outen – hab docs – in england produziert – in rot – und steh dazu :) und ja klar haben die schon mehrmals die trendphase überlebt aber sneaker eben auch schon :)

  59. Montag, 8. November 2010 um 23:16

    Oh je, die Kinder der 90er wieder :-)
    Da steckt aber mehr Revolution drin als in jedem Nike oder nochwas-Sneaker. Kein Wunder, dass auch in der Musik nach Grunge nix mehr Innovatives kam :-)

    http://www.youtube.com/watch?v=SbyAZQ45uww

  60. Dienstag, 9. November 2010 um 8:04

    Ha ha, cool geschrieben, wo ist der “Gefällt mir”-Button?! :D

  61. Dienstag, 9. November 2010 um 9:34

    @majde
    pharrell trägt ja die snowboard boots im winter ^^
    oder letzten winter
    http://www.waitfashion.com/wp-.....ce-1-1.jpg

  62. Dienstag, 9. November 2010 um 10:09

    pharrell fährt bestimmt auch in docs skateboard:

    http://www.youtube.com/watch?v=kbtTRGhIOd8

  63. Dienstag, 9. November 2010 um 17:30

    “Nun, wo ein Trend ist, ist z.B. der Tobsen nicht weit” … Nimms nicht übel Tobsen – aber der war gut. Mal wieder ein guter Artikel.

  64. Dienstag, 9. November 2010 um 18:16

    Majde, des musch mir mal zeigen. Komm mal an den See, und wir machen von hier aus ne kleine Ausfahrt (Kaunertal in 2 Wochen, oder so..), dann prüf ich die Dinger. Wobei so wie die aussehen sind sie bestimmt extrem weich und daher eh nix für mich….

Kommentar hinterlassen

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.