Max Herre bei Zimmer frei

Leider, leider am Sonntagabend für eine Ankündigung zu spät mitgekommen und erst seit heute früh in der ARD MediathekMein Lieblingsbarde war am Sonntag zu Gast in Thorstens Lieblingssendung Zimmer frei mit Christine Westermann und Götz Alsmann.

Zunächst war Herre etwas steif, er müsse erst reingekommen, wurde aber im Laufe der Show zunehmend lockerer, gerade nach den (gewonnenen) Spielen (mit Bällen auf Pappfiguren werfen und sich selbst als Joker von Batman anmalen) und zum Schluss wollte man ihn fast schon knuddeln. Der Saal tobte, scharte mit den Füssen und wählte Herre abschließend einstimmig zum Wohni.

Anfangs ging es auch um Stuttgart und die alten (HipHop)-Tage. „Du sagst, Du bist Stuttgarter, das ist noch in Ordnung…“, stieg die ansonsten ziemlich gut vorbereitete Westermann ein. Lachen im Publikum. Schelmische Antwort Max: „Nicht überall auf der Welt!“ Frau Westermann hat es aber nicht böse gemeint, sondern erklärt, wie toll sie doch Stuttgart findet, das Essen, die Landschaft etc.

Herre erläuterte also wie (musikalisch) spannend es in den 90ern in Stuttgart war, weil eben die richtigen Leute gemeinsam am richtigen Ort waren.

Auch heute käme er immer wieder mit seinen Söhnen zurück, die es bei Ommi im Westen (schöne Bude, wird auch gezeigt, wie auch ein Home-Einspieler mit Sekou), ganz arg super finden. Ein Sohn wäre leider mittlerweile FC Bayern Fan erzählt er – aber nur wegen Mario Gomez.

Er spricht über seine musikalische Wandlung, wie es zu dem aktuellen Album kam und in dem Zusammenhang auch relativ locker (zu Beginn der Sendung hat er das Thema noch etwas überhört) über die Trennung mit Joy Denalane. Außerdem erfährt man, dass er zwischenzeitlich noch eine einjährige Tochter hat.

Zwei Liederle gab es on top, eines davon, so wie es klang, aus dem aktuellen Album, ich bereue meine negative Kritik überhaupt nicht, und dann noch ein Udo Lindenberg Cover, das hörte sich etwas besser an. Die Saalgäste waren beide Male entzückt.

Fazit: Gelungener Auftritt, fett Bonus-Punkte gesammelt.

Hier geht es zur Sendung.

14 Comments

  • Horscht sagt:

    Bin ja nicht wirklich ein grosser „Zimmer Frei“-Fan, aber das bisschen, das ich von Max gesehen habe fand ich auch gut! Werde es mir bestimmt nochmal anschauen, daher danke für den Link.
    btw: Am 22.04. ist Max bei Kurt Krömer in dessen Show zu Gast, darauf freue ich mich wirklich, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass Max Herre so arg auf den Humor von Krömer abfahren wird.

  • martin sagt:

    ah gut zu wissen thanks. kollege jan hat mir neulich von dem krömer erzählt, ich hab den noch nie gesehen. ist das nicht so, dass der alle brutal fertig macht?

  • Schoengeist sagt:

    Nö, Krömer macht einfach einen gediegenen Talk, 1A!

  • die Adi sagt:

    die aufnahmen sind ja „ewig“ her, das war ja die sophie noch schwanger 😀

  • martin sagt:

    ah verstehe. was ist es denn geworden? ich kenn sie auch ein wenig

  • H. Bähr sagt:

    also das kann schon vorkommen…vor allem wenn er seine Gäste nicht so richtig mag…Krömer ist auf jeden Fall „interessant“, aber der Humor sicherlich nicht für jeden das Richtige.

  • die Adi sagt:

    ende dezember kam die kleine mia auf die welt
    soweit ich das weiß

  • Horscht sagt:

    Naja, richtig fertigmachen ist übertrieben, er versucht dann schon immer die Kurve noch zu bekommen, ohne den Gast völlig fertigzumachen. Was wirklich interessant ist, ist die Zusammenstellung der Gäste: Gerade gestern eine Folge gesehen, in der Sido (der sich total betrunken hat), Daniel Levy und der Dr. Pape (vom schlank im Schlaf) zu Gast waren. Was für eine Mischung, aber er hat es ganz gut hinbekommen. Also nur zu empfehlen!

  • Cooler Tipp, danke!

    Das neue Zeugs von Max gefällt mir leider gar nicht mehr. Ich bin absolut kein Freund von melancholischer Musik… Seine politischen Themen sind mir teilweise auch ein wenig „too much“.

    Sékou ist ein super sympthatischer Kerl. Ein Kumpel hatte mich mal vor nem guten halben, dreiviertel Jahr mit in die Boa geschleppt. Auf dem Weg zum WC hab ich Sékou an der Bar entdeckt. Bin einfach zu ihm hin und hab ihm für die geniale FK Allstars Zeit gedankt. Gefühlt haben wir uns fast 20 Minuten unterhalten. Er hat mir auch noch seine Frau vorgestellt und er kam einfach nur super natürlich rüber! 🙂

  • Katjuscha sagt:

    Mal wieder eine großartige Ausgabe der einzig großen Unterhaltungssendung im deutschen Fernsehen. Mein persönlicher Favorit ist und bleibt allerdings Maite Kelly. Muss irgendwann so um 2004 rum gewesen sein.

  • Ni Na sagt:

    zimmer frei ist ganz ganz groß gefolgt von ina’s nacht und krömer ist auch nicht zu verachten..
    habs leider mit dem max auch verpasst aber jetzt kann ichs ja nachholen – voll gut!

  • Unknown sagt:

    Ja, die Tochter von Max wurde im Dezember 2007 geboren. Ihr Name ist Vida. Am 25. März 2007 waren Max und Joy noch zusammen als Ehepaar auf der Echo Verleihung. Na dann rechnet alle mal… 🙂 Arme Joy!

  • kutmaster sagt:

    „Max, ich hab ein Kind von dir!“

    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *